Ausbildung -Angebot und Leistungen: Vielfältig und individuell

Die Ausbildung für das  Ausbildungsziel "Hufbeschlagschmied"  bis zur Abschlussprüfung besteht aus 3 Abschnitten: 


Der komplette Weg zum Hufbeschlagschmied/NL ist in der Regel folgender: 


Stufe 1: Kurs Hufpfleger mit erfolgreicher Abschlussprüfung = Hufbeschlagkurs 1/3


Stufe 2: Kurs Huftechniker mit erfolgreicher Abschlussprüfung = Hufbeschlagkurs 2/3


Stufe 3: Kurs Hufbeschlagschmied mit erfolgreicher Abschlussprüfung in NL/Barneveld = Hufbeschlagkurs 3/3


Für die Zulassung zu den einzelnen  Prüfungen müssen die für die Ausbildung erforderliche Anzahl an Kurstagen absolviert werden und natürlich die geforderten Nachweise über die  in der Praxis bearbeiteten Hufe erbracht werden.


 

Erforderliche Anzahl von Kurstagen für die Ausbildung zum


Hufpfleger     = 26 Tage


Huftechniker  = 26 Tage
(Prüfungsvoraussetzungen: Nachweis über bestandene  Hufpflegerprüfung)

Hufbeschlagschmied =  6 Wochen 
(Prüfungsvoraussetzungen: Nachweis über bestandene  Hufpfleger- und Huftechnikerprüfung)

 

 

Die Ausbildungsorte sind so gewählt, dass in einer angenehmen Atmosphäre unterrichtet und in den praktischen Teilen an den unterschiedlichsten Equiden jeden Alters gearbeitet werden kann.  

Gleichwertige Abschlüsse von anderen Schulen und ausreichende nachweisbare einschlägige Vorkenntnisse werden von uns anerkannt und können die Ausbildungsdauer positiv zu Ihren Gunsten beeinflussen.

Sprechen Sie mit uns, wenn Sie sich hier angesprochen fühlen.  

 


Die derzeit möglichen Ausbildungsziele sind wie folgt:


EHA-geprüfter Hufpfleger
EHA-geprüfter Huftechniker
Staatlich geprüfter Hufbeschlagsschmied


 

Noch einmal im Überblick:

 

Jede unserer Ausbildungen endet mit einem vollwertigen Abschluss, mit dem man sein Gewerbe im Bereich Hufbearbeitung anmelden und betreiben kann, jedoch bis zur Prüfung zum staatl. gepr. Hufbeschlagschmied muss der Schüler bei uns in der Regel alle 3 Ausbildungsstufen durchlaufen:

 

Stufe 1: Ausbildung zum Hufpfleger:

(dieser Kurs ist gleichzeitig auch der Hufbeschlagkurs 1 zum staatl. gepr. und EU-weit anerkannten Hufbeschlagschmied) 

 

Kursinhalt: 

Theoretische und praktische Ausbildung: Barhufpflege,  Anatomie und Physiologie, insbesondere Stellung der Gliedmaßen  unter besonderer Beachtung des Bewegungsapparates,  Erste Hilfe am Pferd, Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten der Gliedmaßen und des Hufes, Allgemeine Pferdewissenschaft /Berufsmanagement,  theoretische Kenntnisse von unterschiedlichen Arten von Hufschutz, 

Voraussetzung zur Prüfung:

Kurstage: 26 plus Praktikum bei einem anerkannten Hufspezialisten (Hufpfleger, Huftechniker oder Hufbeschlagschmied) nach Wahl des Auszubildenden, mit abschließendem schriftlichem Nachweis über die eigenständige Hufbearbeitung von mindestens 50 Pferden/Equiden

 

Stufe 2: Ausbildung zum Huftechniker:

(dieser Kurs ist gleichzeitig auch der Hufbeschlagkurs 2 zum staatl. gepr. Hufbeschlagschmied) 

 

Kursinhalt: 

theoretische und praktische Ausbildung: Huftechnik/Hufbeschlag,  Anatomie und Physiologie, insbesondere Stellung der Gliedmaßen unter besonderer Beachtung des Bewegungsapparates, Bearbeitung und Anpassen von allen aktuell gängigen Hufschutzarten, außer Eisen. 

Voraussetzung zur Prüfung:

Bestandene Prüfung zum Hufpfleger, 26 Huftechnikerkurstage plus Praktikum bei einem anerkannten Hufspezialisten (Huftechniker oder Hufbeschlagschmied) nach Wahl des Auszubildenden, mit abschließendem schriftlichem Nachweis über die eigenständige Hufbearbeitung mit Hufschutz von mindestens 50 Pferden/Equiden.

 



Stufe 3: staatlich geprüfter Hufbeschlagschmied

(dieser Kurs ist gleichzeitig auch der Hufbeschlagkurs 3 zum staatl. dipl. Hufbeschlagschmied) 

Die gesamte Ausbildung zum staatlich geprüften Hufbeschlagschmied setzt sich zusammen aus den Hufbeschlagkursen 1 - 3 und endet mit der erfolgreichen Prüfung zum staatl. geprüften Hufbeschlagschmied in Barneveld (NL)

Kursinhalt: 

praktische Ausbildung: Hufbeschlag, Bearbeitung und Anpassen von Eisen.

Beispiel: Herstellung von Hufeisen und praktischen Werkstücken aus Flachstahl, schweißen, umformen, anpassen und Verbessern von vorgefertigten Hufeisen, etc.,

 

Voraussetzung zur Prüfung:

Bestandene Prüfung zum Hufpfleger, Bestandene Prüfung zum Huftechniker, insgesamt 6 Wochen Hufbeschlagschmiedeausbildung bei unserem Partner in Barneveld/NL, Cursuscentrum Dierverzorging Barneveld mit anschließender Prüfung.



Kostenloser Schnuppertag:

Bei Interesse an einer Ausbildung bei uns ist, nach Absprache, an den Kurstagen jederzeit ein kostenloser “Schnuppertag” mit anschließendem persönlichem intensivem Gespräch möglich, damit Sie noch einmal in Ruhe abwägen können, ob der Weg bei und mit uns auch der Weg ist, der Ihnen für Ihre Ausbildung zusagt.

Kontakt

Sie erreichen uns unter:

 

+49 2587 91 96 999

oder Mobil (D):  

01578 - 59 32 060

 

Fax:

+49 2587 91 95 73

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Aktuelles

 

       

Formulare:

letztes Update: 30.11.2017