Allgemeine Infos zu den Kursen ...

Mögliche Ausbildungen:

 

Hufpfleger

 

Huftechniker

-Voraussetzung vorherige erfolgreiche Prüfung zum Hufpfleger

 

Hufbeschlagschmied  

- Voraussetzung vorherige erfolgreiche Prüfung zum Hufpfleger und Huftechniker

 

 

Anmerkung:

In Deutschland ist jede einzelne dieser Ausbildungsstufen als ein eigenständiger Beruf anerkannt  und berechtigt dazu ein Gewerbe anzumelden und in diesem Beruf nach erfolgreichem Abschluss selbstständig zu arbeiten.

 

Um allerdings die Zulassung zur Ausbildung und Prüfung zum Hufbeschlagschmied zu bekommen, ist es erforderlich alle 3 Stufen zu durchlaufen und bzw. alle Prüfungen erfolgreich abzuschließen.

 

 

Der Hufbeschlagschmied:

 

Aufbau der Ausbildung zum Hufbeschlagschmied:      

Wie funktioniert der Weg von Beginn der Ausbildung bis zum Hufbeschlagschmied

 

Der komplette Weg zum Hufbeschlagschmied

 

Stufe 1: Kurs Hufpfleger

mit erfolgreicher Abschlussprüfung

= Hufbeschlagkurs 1/3

 

Stufe 2: Kurs Huftechniker

mit erfolgreicher Abschlussprüfung

= Hufbeschlagkurs 2/3


Stufe 3: Kurs Hufbeschlagschmied

mit erfolgreicher Abschlussprüfung

= Hufbeschlagkurs 3/3

 

... die Gesamtausbildungszeit dauert in der Regel  2,5 bis 3 Jahre

Kostenloser Schnuppertag:

Bei Interesse an einer Ausbildung bei uns ist, nach Absprache, an den Kurstagen jederzeit ein kostenloser “Schnuppertag” mit anschließendem persönlichem intensivem Gespräch möglich, damit Sie noch einmal in Ruhe abwägen können, ob der Weg bei und mit uns auch der Weg ist, der Ihnen für Ihre Ausbildung zusagt.

 

Die Ausbildungsorte sind so gewählt, dass in einer angenehmen Atmosphäre unterrichtet und in den praktischen Teilen an den unterschiedlichsten Equiden jeden Alters gearbeitet werden kann.  

Die Kurstage sind immer über Wochenenden gelegt, so dass man, wenn man  im Beruf steht, mit seinen normal üblichen Urlaubstagen diese Tage gut abdecken kann. 

Gleichwertige Abschlüsse von anderen Schulen und ausreichende nachweisbare einschlägige Vorkenntnisse werden teilweise von uns anerkannt und können die Ausbildungsdauer positiv zu Ihren Gunsten beeinflussen.

Sprechen Sie mit uns, wenn Sie sich hier angesprochen fühlen.  

Noch einmal im Überblick:

 

Jede unserer Ausbildungen endet mit einem vollwertigen Abschluss, mit dem man sein Gewerbe im Bereich Hufbearbeitung anmelden und betreiben kann, jedoch bis zur Prüfung zum staatl. gepr. Hufbeschlagschmied muss der Schüler bei uns in der Regel alle 3 Ausbildungsstufen durchlaufen:

 

Stufe 1: Ausbildung zum Hufpfleger:

(dieser Kurs ist gleichzeitig auch der Hufbeschlagkurs 1 zum staatl. gepr. und EU-weit anerkannten Hufbeschlagschmied) 

 

Kursinhalt: 

Theoretische und praktische Ausbildung: Barhufpflege,  Anatomie und Physiologie, insbesondere Stellung der Gliedmaßen  unter besonderer Beachtung des Bewegungsapparates,  Erste Hilfe am Pferd, Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten der Gliedmaßen und des Hufes, Allgemeine Pferdewissenschaft /Berufsmanagement,  theoretische Kenntnisse von unterschiedlichen Arten von Hufschutz, 

Voraussetzung zur Prüfung:

Kurstage: 26 plus Praktikum bei einem anerkannten Hufspezialisten (Hufpfleger, Huftechniker oder Hufbeschlagschmied) nach Wahl des Auszubildenden, mit abschließendem schriftlichem Nachweis über die eigenständige Hufbearbeitung von mindestens 50 Pferden/Equiden

 

Stufe 2: Ausbildung zum Huftechniker:

Voraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss zum Hufpfleger

(dieser Kurs ist gleichzeitig auch der Hufbeschlagkurs 2 zum staatl. gepr. Hufbeschlagschmied) 

 

Kursinhalt: 

theoretische und praktische Ausbildung: Huftechnik/Hufbeschlag,  Anatomie und Physiologie, insbesondere Stellung der Gliedmaßen unter besonderer Beachtung des Bewegungsapparates, Bearbeitung und Anpassen von allen aktuell gängigen Hufschutzarten, außer Eisen. 

Voraussetzung zur Prüfung:

Bestandene Prüfung zum Hufpfleger, 26 Huftechnikerkurstage plus Praktikum bei einem anerkannten Hufspezialisten (Huftechniker oder Hufbeschlagschmied) nach Wahl des Auszubildenden, mit abschließendem schriftlichem Nachweis über die eigenständige Hufbearbeitung mit Hufschutz von mindestens 50 Pferden/Equiden.

 



Stufe 3: staatlich geprüfter Hufbeschlagschmied

Voraussetzung erfolgreicher Abschluß zum Hufpfleger und zum Huftechniker

(dieser Kurs ist gleichzeitig auch der Hufbeschlagkurs 3 zum staatl. dipl. Hufbeschlagschmied) 

Die gesamte Ausbildung zum staatlich geprüften Hufbeschlagschmied setzt sich zusammen aus den Hufbeschlagkursen 1 - 3 und endet mit der erfolgreichen Prüfung zum staatl. geprüften Hufbeschlagschmied in Barneveld (NL)

Kursinhalt: 

praktische Ausbildung: Hufbeschlag, Bearbeitung und Anpassen von Eisen.

Beispiel: Herstellung von Hufeisen und praktischen Werkstücken aus Flachstahl, schweißen, umformen, anpassen und Verbessern von vorgefertigten Hufeisen, etc.,

 

Voraussetzung zur Prüfung:

Bestandene Prüfung zum Hufpfleger, Bestandene Prüfung zum Huftechniker, insgesamt 6 Wochen Hufbeschlagschmiedeausbildung bei unserem Partner in Barneveld/NL, Cursuscentrum Dierverzorging Barneveld mit anschließender Prüfung.



Welche Werkzeuge und Materialien benötigt man im Laufe der Ausbildungen und welche Kosten habe ich zu erwarten:

 

 

Ohne Gewähr: Material und Kosten für Grundausstatttung:

 

Aufzählung der benötigten Arbeitsmittel für die einzelnen Sparten der Hufbearbeitung: 

 

Hufpfleger:

Arbeitsschürze                                               ca.   80,00 €

Sicherheitsschuhe  mit Stahlkappe                ca.   60,00 €

Handschuhe                                                   ca.   06,00 €

Hufraspel                                                        ca.   21,00 €

Hufmesser                                                     ca.   18,00 €

und passenden Messerschärfer                     ca.   12,00 €

Hufschneidezange                                         ca. 120,00 €

Hufbock (Hoof-Jack)                                      ca. 180,00 €

Hufwinkelmesser                                           ca.   70,00 €

 

 Huftechniker:

Amboß und Ständer                                      ca. 500,00 €

Unterhauer                                                     ca.   30,00 €

Hufnietzange                                                 ca.   70,00 €

Abnehmzange                                                ca.   70,00 €

Nagelziehzange                                             ca.   60,00 €

Hufhammer                                                   ca.   50,00 €

Schmiedehammer                                          ca.   80,00 €

 

Hufbeschlagschmied:

Falzhammer                                                   ca.    90,00 €

Lochhammer                                                  ca.    70,00 €

Lochdorn                                                       ca.    18,00 €

Aufbrennzirkel                                                ca.    40,00 €

Schmiedezange (10 mm)                               ca.    55,00 €

Schmiedezange (8 mm)                                 ca.    55,00 €

Zirkel                                                              ca.    25,00 €

Drahtbürste (groß)                                         ca.    35,00 €

 

 

außerdem diverse Beschläge und Hufnägel ...

 

Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit, die Preise richten sich nach den aktuellen Durchschnittspriese und somit nur Richtwerte 

 

Kontakt

Sie erreichen uns unter:

 

+4925879196999

 

oder Mobil (D):  

+4915785932060

 

Fax:

+49 2587 91 95 73

 

eha.eu@t-online.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Aktuelles

Formulare:

letztes Update: 15.07.2018