Ausbildung Hufbeschlagschmied

Termine 2018

 

Hufbeschlagschmied

 

23.02.

-

27.02.2018

 

06.04.

-

10.04.2018

 

01.06.

-

05.06.2018

 

17.08.

-

21.08.2018

 

26.10.

-

30.10.2018

 

23.11.

-

27.11.2018

 

 

 

 

Preis, inkl. Prüfung   6.000,00 Euro

 

Hufbeschlagschmied:

Anbringung von jeglichem Hufschutz,  inklusive  Eisen und Heißbeschlag.

 

Hufbeschlagschmied

 

Die gesamte Ausbildung zum staatlich geprüften/anerkannten  Hufbeschlagschmied setzt sich zusammen aus den Hufbeschlagkursen 1 - 3 und endet mit der erfolgreichen Prüfung zum staatl. geprüften Hufbeschlagschmied in Barneveld (NL)

 

Ausbildungstufen:

1 = erfolgreicher Abschluss Hufpfleger

2 = erfolgreicher Huftechniker

3 = erfolgreicher Abschluss Hufbeschlagschmied

 

 

Kursinhalt: 

praktische Ausbildung: Hufbeschlag, Bearbeitung und Anpassen von Eisen.

Beispiel: Herstellung von Hufeisen und praktischen Werkstücken aus Flachstahl,

Schweißen, Umformen, Anpassen und Verbessern von vorgefertigten Hufeisen, etc.,

 

Voraussetzung zur Prüfung:

Bestandene Prüfung zum Hufpfleger,

Bestandene Prüfung zum Huftechniker,

insgesamt 6 Wochen Kurs Hufbeschlagschmied mit anschließender Prüfung bei unserem Partner

 

„Cursuscentrum Dierverzorging Barneveld" 

 

ab 2018 unbenannt in

 

"AERES Training Centre Barneveld"

 

 

 

 

... die Gesamtausbildungszeit Hufbeschlagschmied, von Stufe 1 bis 3,   dauert, inkl. der benötigten Praktikumstage, in der Regel  2,5 bis 3 Jahre

Prüfungsordnung Kurs Hufschmied 

 

nach Lehrplan des

 

Aeres Training Centre Barneveld

 

  1. Teilname an der  Prüfung
  1. Ein Teilnehmer an der Prüfung (Kandidat) hat jedenfals 5 Tage des Kurses Hufschmied bei Aeres Training Centre Barneveld gemacht.
  2. Der Kandidat hat alle Prüfungen bestanden in der für den Kurs gültige Anfangsbedingungen.
  3. Der Kandidat hat eine positive Prüfungsberatung von der Lehrer des Kurses.
  4. Kandidaten, die nur ein Teil der Kurs gemacht haben, können gefragt werden eine Zulassungsprüfung zu machen.
  1. Prüfungsausschuß.
  1. Der Prüfungsausschuß besteht aus der Lehrer der Kurs und ein Hufschmied, der genau die Prüfungsbedingungen und Normierung kennt angegeben durch die Nederlandse Vereniging van Hoefsmeden (NVVH, Niederländische Hufschmiedeverein) und die Schulen für die Niederländische Prüfung MBO Hoefsmid. Vorsitzende ist ein Teamleiter der Aeres Training Centre Barneveld.
  2. Während der Prüfung kommen der Lehrer und der Hufschmied immer zu einem Gesammturteil. Wenn die Prüfer nicht einig sind entscheidet der Vorsitzende nach Beratung durch beide Mitglieder.
  1. Termin der Prüfung.

Die Prüfung findet statt die letzte zwei Tage der letzte Kurswoche nach dem vereinbarte Kursplan. Teilnehmer des Kurses, die entsprechen an der Bedingungen von Artikel 1 sind automatisch angemeldet für die Prüfung.

  1. Einhalt der Prüfung.
  1. Die Prüfung besteht aus dem praktischen Teil der Zulassungsprüfung und Endeprüfung der Ausbildung MBO Hoefsmid, wie verabredet durch die NVVH und die Schulen.
  2. Wenn die Prüfungsordnung von der Prüfung unter a. geändert wird, wird diese Prüfungsordnung gleich angepasst.
  3. Momentan besteht die Prüfung aus den folgende Unterteile: 1. Das Beschlagen eines Pferdes mit Fabrikeisen, woran der Kandidat selbst die Kappen ziehen soll. Das Beurteilen des Pferdes befor und eine Versorgungsberatung der Hufe nach dem Beschlag gehören dabei. 2.   Das Zeigen einer selbstgeschmiedete Kollektion von 10 Hufeisen, vovon 2 aus Hufstab geschmiedet und 8 Fabrikeisen, angepasst an einem bestimmten Zweck. 3. Das Beschlagen von einem toten Huf mit einem der angepassten Fabrikeisen aus der Kollektion. Das Los bestimmt welches Eisen einen Kandidat unter den Huf machen soll.
  4. Um die Prüfung zu bestanden sollen alle Unterteile bestanden werden.
  5. Wenn ein oder zwei Unterteile bestanden sind bleiben die gültig für die erste Nachprüfung. Wenn die Nachprüfung nicht bestanden wird, müssen alle Unterteile wieder gemacht werden.
  1. Dauer der Prüfung.
  1. Für Unterteil 1 darf man 3 Stunden benutzen. Das Beurteilen des Pferdes und die Versorgungsberatung werden ausserhalb diese Zeit gemacht.
  2. Für Unterteil 3 darf man 2 Stunden benutzen.
  1. Bewertung der Unterteile.
  1. Für Unterteil 1 werden die folgende Noten gegeben von 0 (nicht gezeigt) bis 10 (ausgezeignet):

Ausschneiden, eine Note per Huf.

Zubereiten des Hufeisens, eine Note per Huf.

Paßform des Hufeisens, eine Note per Huf.

Nageln und zumachen, eine Note per Huf.

Aus dieser Noten wird einen Durchschnitt berechnet, der um zu bestanden wenigstens 5,6 sein soll, wobei die Durchschnitte für Ausschneiden und Paßformnicht unter 5,6 sein dürfen. Pro Huf darf man nur eine ungenügende Note (<6) haben und die soll nicht niederiger dann 5 sein.

  1. Für Unterteil 2 wird für jedes Hufeisen eine Note gegeben. Der Durchschnitt dieser Noten soll um zu bestanden wenigstens 5,5 sein.
  2. Für Unterteil 3 werden 5 Noten gegeben:

Ausschneiden X 3.

Zubereiten des Hufeisens X 2.

Paßform des Hufeisens X 3.

Nageln X 1

Zumachen X 1.

Nur eine dieser Noten darf ungenügend (<6) sein.

Der Durchschnitt : 10 dieser Noten soll wenigstens 5,5 sein um das Unterteil zu bestanden.

  1. An Kandidaten, die die ganze Prüfung bestanden haben, wird das Diplom Hufschmied vom Aeres Training Centre Barneveld abgegeben.

Kontakt

Sie erreichen uns unter:

 

+4925879196999

 

oder Mobil (D):  

+4915785932060

 

Fax:

+49 2587 91 95 73

 

eha.eu@t-online.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Aktuelles

Formulare:

letztes Update: 01.06.2018