Grundlegende Unterschiede und mögliche Einsatzgebiete von


-    Hufpfleger: Bearbeitung und Pflege vom Barhuf, Anpassung von Hufschuhen


-    Huftechniker: …wie vor, sowie Anpassung  Anbringung von jedem Hufschutz außer Eisen, wie z.B. Hufschuhe, über Klebeschuhe, das Aufnageln von Kunststoff- und Aluminiumbeschlägen mit Kaltbeschlag


-    Hufbeschlagschmied: …wie vor, sowie Anpassung  Anbringung von jeglichem Hufschutz  inklusive  Eisen und Heißbeschlag.

Das Einsatzgebiet unserer künftigen Hufspezialisten erstreckt sich über die korrekte Hufbearbeitung  sämtlicher Equiden,  also vom  Sport- und Freizeitpferd, über Fahrpferd, Westernpferd, Gangpferd, Esel, Maultier, Muli - kurz vom schweren Arbeitspferd bis zum Minishetlandpony. Das Ziel ist immer der balancierte Huf. Flexibilität, psychologisches Feingefühl für Pferd und Halter und Fachkompetenz, sowie Teamfähigkeit bei möglichweise einmal notwendig werdender Zusammenarbeit mit u. a. Tierarzt oder anderen Therapeuten, sowie  Reiter, Trainer und/oder Sattler, sind für ein erfolgreiches  Berufsleben wichtige Voraussetzungen, für die wir Ihnen das bestmögliche Rüstzeug durch eine gute fundierte Ausbildung mitgeben.

 

 

 

Das sollten Sie zum ersten Kurs mitbringen:

 

Theorie: Schreibmappe und Schreibutensilien

 

Praxis:

Feste, robuste Kleidung

Arbeits-/Schutzhandschuhe und Lederschürze,

falls vorhanden Werkzeuge,

soweit vorhanden: Hufmesser Raspel Schneidezange Hufbock

 

Wenn Sie Neuling sind und sich somit noch nicht so gut auskennen, kaufen Sie noch nichts im Vorfeld.

Zum einen besteht die Möglichkeit am Anfang Werkzeuge von der Schule auszuleihen zum anderen auch die Möglichkeit, dass ein Mitarbeiter eines Großhandel für Schmiedebedarf vorbeikommt und man sich hier von ihm ausgiebig beraten lassen und dann bei ihm natürlich auch zu günstigen Konditionen  einkaufen kann.

Gerne stehen ihnen aber natürlich auch unsere Dozenten beratend bei der Anschaffung Ihres Equipments zur Seite

 

Hier eine kleine Aufzählung

- welche Grundausstattung benötige ich für die Ausbildung zum Hufpfleger / Huftechniker und später in der Praxis:

 

Hufpfleger:

Arbeitsschürze

Sicherheitsschuhe  mit Stahlkappe

Handschuhe,  Hufraspel, Hufmesser und passenden Messerschärfer,

Hufschneidezange, Hufbock, Hufwinkelmesser,

 

Huftechniker:

Hufschmiede-Arbeitsschürze,

Sicherheitsschuhe  mit Stahlkappe,

Handschuhe, Hufraspel, Hufmesser und passenden Messerschärfer, Hufschneidezange, Hufbock, Hufwinkelmesser, Amboß und Ständer, Unterhauer, Hufnietzange, Hufbeschlagzange, Abnehmzange, Nagelziehzange, Hufhammer, Schmiedehammer, Falzhammer

(diese Angaben sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit)




Kontakt

Sie erreichen uns unter:

 

+49 2587 91 96 999

oder Mobil (D):  

01578 - 59 32 060

 

Fax:

+49 2587 91 95 73

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Aktuelles

 

       

Formulare:

letztes Update: 30.11.2017